Ebendorferstraße 7
1010 Wien
T +43 1 534 08 - 0
F +43 1 534 08 - 699
E erasmusplus@oead.at

Logo Programm Erasmus+

Der österreichischen Nationalagentur Erasmus+ Bildung ist es ein großes Anliegen, Mobilitätsprojekte von herausragender Qualität sowie außergewöhnlich engagierte Projektträger/innen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und auszuzeichnen. Aus diesem Grund wurde im Jahr 2016 zum zweiten Mal der Erasmus+ Award im Bereich Bildung verliehen.

Die Preisverleihung fand am 29. November 2016 im Großen Festsaal der Universität Wien statt.

Fotos der Preisverleihung

Presseaussendung

Zum APA Video

Die Preise für die Erasmus+ Botschafterinnen und Botschafter wurden mit freundlicher Unterstützung von BFI Österreich, SPAR Österreichische Warenhandels AG, WIFI Österreich und der Tageszeitung „Die Presse“ zur Verfügung gestellt.

Einen Überblick über die ausgezeichneten Projekte und nähere Informationen zu den Erasmus+ Botschafter/innen 2016 finden Sie in der Award Broschüre.

Der Award rückte die Bedeutung der Qualität von Mobilitätsprojekten in den Vordergrund, setzte ein Zeichen für Nachhaltigkeit in der Bildungswelt und diente den prämierten Projektträger/innen als Gütesiegel. Auch dem immensen Engagement und dem vollen Einsatz der Projektträger/innen wurde mit dieser Auszeichnung Rechnung getragen.

Der Erasmus+ Award 2016 Bildung wurde in zwei Kategorien verliehen:

  • Erasmus+ Mobilitätsprojekte
  • Erasmus+ Botschafter/innen

Erasmus+ Botschafter/innen 2016 (Zum Öffnen hier klicken)

Neben den Auszeichnungen für Mobilitätsprojekte wurden auch Personen, die mit ihrem Engagement einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg des europäischen Bildungsprogramms leisten, als österreichische Erasmus+ Botschafterinnen und Botschafter in den vier Bildungsbereichen ausgezeichnet:

Botschafterin Schulbildung: Roswitha Zeger, VS am Tabor in Neusiedl am See
Botschafterin Berufsbildung: Marlies Auer, BFI Oberösterreich
Botschafterin Hochschulbildung: Katharina Binder, Wirtschaftsuniversität Wien
Botschafter Erwachsenenbildung: Ovagem Agaidyan, Verein Multikulturell

Nominierte Projekte (Zum Öffnen hier klicken)

Alle Projekte aus der Key Action 1 – Mobilität für Einzelpersonen, deren Schlussberichte bis zum 22. Juli 2016 von der Nationalagentur Erasmus+ Bildung bewertet wurden und welche im Vorjahr noch nicht für den Award nominiert waren, nahmen heuer automatisch am Wettbewerb teil.

Diejenigen Projekte, deren Schlussberichte in den vier Bereichen von der Nationalagentur am besten bewertet wurden, wurden an die Erasmus+ Award Jury weitergeleitet und nach den Kriterien des Erasmus+ Awards Bildung bewertet. 

Folgende Projekte sind als Good-Practice Projekte nominiert (in alphabetischer Reihenfolge):

Nomierte Projekte in der Kategorie Schulbildung

  • Gemeinsam Lernen: Wertschöpfung durch Vielfalt und Internationalisierung -BG/BRG Seebachergasse
  • Language Connects - Öffentliche Volksschule Rötzergasse - GEWINNER
  • Learning from the best - HTBLA Perg

Nominierte Projekte in der Kategorie Berufsbildung

  • CHS all around Europe - Elternverein CHS Villach
  • IFA VET mobility+ 2014 - IFA Internationaler Fachkräftaustausch
  • Schlüsselqualifikationen und Kompetenzen im Lernort Hotel erwerben - Kuratorium der HLW Rankweil - GEWINNER

Nominierte Projekte in der Kategorie Hochschulbildung

  • Mobilität von Studierenden und Mitarbeiter/innen in der Hochschulbildung - Fachhochschule Vorarlberg GmbH - GEWINNER
  • Mobilität von Studierenden und Mitarbeiter/innen in der Hochschulbildung - IMC Fachhochschule Krems GmbH
  • Mobilität von Studierenden und Mitarbeiter/innen in der Hochschulbildung - Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz

Nominierte Projekte in der Kategorie Erwachsenenbildung

  • Job Shadowing at the Lappeenranta University of Technology - Katharina Fellnhofer (EPU)
  • Life-long-learning: Stocktaking now and for future - Familienakademie Mühlviertel
  • Von Europa lernen - Bildungshaus Schloss Retzhof - GEWINNER

Für Fragen zum Erasmus+ Award 2016 Bildung wenden Sie sich bitte an award2016@oead.at.

nach oben DruckenSeite drucken