English

Ebendorferstraße 7
1010 Wien
T +43 1 534 08 - 0
F +43 1 534 08 - 699
E schulbildung@oead.at

Logo Programm Erasmus+

Fördermöglichkeiten für Lehrkräfte und Personal

Die Möglichkeit zur Mobilität von Lehrkräften und nicht-unterrichtendem (vor-) schulischen Personal zur Stärkung der beruflichen Kompetenz wird auch im neuen Bildungsprogramm weiter bestehen. Lernmobilitäten von Pädagoginnen und Pädagogen und allgemeinem Personal der (vor-)schulischen Bildung können in Form einer strukturierten Fortbildungsmaßnahme, eines Lehrauftrags, Job Shadowings oder Hospitationen durchgeführt werden (Aktionslinie 1). Durch diese Lern- und Unterrichtsmethoden werden umfassende Einblicke in europäische Bildungssysteme vertieft. Wichtig ist, dass die Lernmobilität der Pädagoginnen und Pädagogen und des allgemeinen Personals in der (Vor-)Schulbildung in einem strategischen Ansatz der Entsendeorganisation eingebettet wird – die Mobilität soll der Modernisierung und Internationalisierung der eigenen Institution dienen, die Personalentwicklungsbedürfnisse müssen dabei eindeutig identifiziert sein.

Die Austauschdauer der einzelnen Lern- bzw. Lehrmobilitäten können zwischen zwei Tagen und zwei Monaten betragen und werden entweder in Schulen, Kindergärten oder außerschulischen Bildungsträgern durchgeführt.

Auch im Rahmen der strategischen Partnerschaften (Aktionslinie 2) sind Mobilitätsmaßnahmen von Lehrkräften und (vor-) schulischem Bildungspersonal zur Stärkung der inhaltlichen Zusammenarbeit möglich: Projekttreffen bzw. Lehr- und Lernaufenthalte.

nach oben DruckenSeite drucken