Ebendorferstraße 7
1010 Wien
T +43 1 534 08 -0
F +43 1 534 08 -699
E hochschulbildung@oead.at

Team Erasmus+ Hochschule (pdf)

Logo Programm Erasmus+

Kontaktdaten:
Gerhard Volz
Bereichsleitung Erasmus+ Hochschule

Regina Aichner
Bologna-Servicestelle
T +43 1 53408-111
E bologna@oead.at


Bologna WERKstatt: Wie gestalten Österreichs Universitäten die Zukunft des Doktorats? Fokus: Supervision.

Wann: Dienstag, der 04. September 2012
Wo: Ebendorferstraße 7, 1010 Wien, Räume 1 und 4
Dauer: 11:00 – 16:00 Uhr
Teilnehmer/innen: max. 30

Die Doktoratsausbildung und ihre Rahmenbedingungen spielen sowohl im Europäischen Hochschulraum als auch im Europäischen Forschungsraum eine besondere Rolle. Das Doktorat markiert die Schnittstelle zwischen Lehre und Forschung. Im Doktorat liegt der Ausgangspunkt jeglicher wissenschaftlicher Karriere, sowohl innerhalb wie auch außerhalb des akademischen Betriebs.

Auf europäischer Ebene widmet sich das ARDE (Accountable Research Environments for Doctoral Education) Projekt der EUA dem Entwicklungsgrad der einzelnen Angebote. Die Österreichische Universitätenkonferenz ist dabei Projektpartner. Während der letzten Monate wurden focus groups gebildet, die sich mit unterschiedlichen Strukturen, Good Practice Beispielen, aber auch den Herausforderungen (insbesondere bei Qualitätsfragen) in der Weiterentwicklung des dritten Zyklus befassten. Die Bologna WERKstatt möchte diese Themen im Hinblick auf die österreichische Situation diskutieren.

Wie ist die Situation an den heimischen Universitäten? Wie werden PhD/Doktorats-Programme evaluiert, und welche Schlüsse können daraus gezogen werden? Welche Aspekte der Qualitätssicherung stellen eine besondere Herausforderung dar?

Die Bologna WERKstatt "PhD/Doktorat - Wie gestalten Österreichs Universitäten die Zukunft des Doktorats? Fokus: Supervision" fand in Kooperation mit der Österreichischen Universitätenkonferenz und unter der Moderation von Elisabth Westphal statt.

Downloads und ergänzende Unterlagen

nach oben DruckenSeite drucken