English

Ebendorferstraße 7
1010 Wien
T +43 1 534 08 -0
F +43 1 534 08 -699
E hochschulbildung@oead.at

Team Erasmus+ Hochschule (pdf)

Logo Programm Erasmus+

Ziele

Erasmus+ Capacity Building im Hochschulbereich baut auf den Erfolg der bisherigen Programme Tempus, Alfa und Edulink auf. Die Aktivitäten zielen dabei ab auf

  • die Unterstützung der Modernisierung, Zugänglichkeit und Internationalisierung der Hochschulbildung in Partnerländern;
  • die Förderung der Zusammenarbeit zwischen Programmländern und förderfähigen Partnerländern (sowie zwischen förderfähigen Partnerländer selbst);
  • die freiwillige Anpassung an europäische (EU-) Entwicklungen im Hochschulbereich;
  • die Förderung institutioneller und individueller Kontakte, sowie auf interkulturelles Bewusstsein und Verständnis.

Was wird damit unterstützt:

Projekte im Bereich Capacity Building sind grenzüberschreitende auf multilateralen Partnerschaften basierende Kooperationsprojekte, vor allem zwischen Hochschulen aus Programm- und teilnahmeberechtigten Partnerländern.

Joint Projects arbeiten auf der Mikroebene und zielen auf Hochschulen und hochschulische Entwicklungen in Partnerländern ab. Sie sind darauf ausgerichtet, die Modernisierung und Reformierung von Hochschuleinrichtungen durch Maßnahmen folgender Art voranzutreiben:

  • Entwicklung neuer oder Verbesserung bestehender Curricula;
  • Verbesserung der Governance und Managementsysteme;
  • Aufbau von Beziehungen zwischen Hochschuleinrichtungen und relevanten sozioökonomischen Akteuren.

Structural Projects arbeiten auf der Makroebene und zielen auf nationale Hochschulsysteme und auf Entwicklungen in der Hochschulpolitik in den Partnerländern. Sie beinhalten Aktivitäten wie:

  • Modernisierung von Politik, Verwaltung und Management von Hochschulsystemen;
  • Stärkung der Beziehungen zwischen dem Hochschulsystem und einem breiteren sozioökonomischen Umfeld.

In alle Projekte können NGOs, KMU und andere Organisationen mit Verbindungen zu Hochschulen eingebunden werden.

nach oben DruckenSeite drucken